Facebook Google Plus Twitter LinkedIn YouTube RSS Menu Search Resource - BlogResource - WebinarResource - ReportResource - Eventicons_066 icons_067icons_068icons_069icons_070

CVE-2020-0796: "Wormable" Remote Code Execution Vulnerability in Microsoft Server Message Block SMBv3 (ADV200005)

Critical unpatched “wormable” remote code execution (RCE) vulnerability in Microsoft Server Message Block 3.1.1 (SMBv3), dubbed EternalDarkness, disclosed by Microsoft.

Update 03/13/2020: The Proof-of-concept section has been updated to reflect the public availability of an exploit script that can trigger a crash on a vulnerable system.

Update 03/12/2020: The Analysis, Proof-of-concept, Solution and Identifying affected systems sections have been updated. Microsoft released an official advisory for CVE-2020-0796 including a security patch that addresses the flaw.

Background

On March 10, Microsoft published ADV200005, an advisory for a critical RCE vulnerability in Microsoft Server Message Block 3.1.1 (SMBv3). Details about this vulnerability were originally disclosed accidentally in another security vendor’s blog for March’s Microsoft Patch Tuesday. Soon after their blog post was published, the vendor removed reference to the vulnerability, but security researchers already seized on its accidental disclosure.

Microsoft eventually acknowledged the vulnerability publicly and published its advisory for it.

Analysis

Microsoft did not assign a CVE identifier for this vulnerability in ADV200005. However, the accidental disclosure of the vulnerability identified it as CVE-2020-0796, which was later confirmed on March 12 when Microsoft published an out-of-band update.

According to Microsoft, the vulnerability exists in the way the SMBv3 handles certain requests. For SMBv3 Server, an unauthenticated attacker could exploit this vulnerability by sending a specially crafted packet to a vulnerable SMBv3 Server. For SMBv3 Client, an attacker would need to convince a user to connect to a malicious SMBv3 Server they’ve configured.

Successful exploitation of the vulnerability would grant the attacker arbitrary code execution in both SMB Server and SMB Client.

Based on an intrusion prevention system (IPS) rule released by FortiGuard Labs, the flaw appears to stem from a buffer overflow vulnerability, which occurs due to an error in the handling of compressed data packets.

Image source: Fortiguard Labs Threat Encyclopedia

This latest vulnerability evokes memories of EternalBlue, most notably CVE-2017-0144, an RCE vulnerability in Microsoft SMBv1 that was used as part of the WannaCry ransomware attacks. It’s certainly an apt comparison, so much so that researchers are referring to it as EternalDarkness. However, there is currently little information available about this new flaw, and the time and effort needed to produce a workable exploit is unknown.

Proof of concept

At the time this blog post was published, there was no proof-of-concept (PoC) publicly available. However, several researchers have since published PoC demos using CVE-2020-0796 to create a denial of service condition and local privilege escalation.

Marcus Hutchins, researcher for Kryptos Logic, known for his efforts to thwart the spread of the Wannacry ransomware, created a proof-of-concept demonstrating a denial of service utilizing CVE-2020-0796 to cause a blue screen of death.

Researchers at SophosLabs have also created a proof-of-concept using CVE-2020-0796 to elevate privileges on a compromised system.

On March 13, a PoC exploit script was published to GitHub that can trigger a BSoD on a vulnerable system. The README file in the repository notes that with “further work, this could be developed into a RCE exploit.”

Lösung

The following versions of Microsoft Windows and Windows Server are affected.

Produkt Version
Windows Server Version 1903 (Server Core Installation)
Windows Server Version 1909 (Server Core Installation)
Windows 10 Version 1903 for 32-bit Systems
Windows 10 Version 1903 for ARM64-based Systems
Windows 10 Version 1903 for x64-based Systems
Windows 10 Version 1909 for 32-bit Systems
Windows 10 Version 1909 for ARM64-based Systems
Windows 10 Version 1909 for x64-based Systems

On March 12, Microsoft released a patch to address this vulnerability. We strongly encourage organizations and users to apply these patches as soon as possible.

Microsoft had originally provided workaround instructions as part of their initial advisory on March 11. These workaround instructions include a PowerShell command that disables compression for SMBv3 Server to prevent attackers from exploiting the vulnerability.

Microsoft Workaround

In addition to disabling compression, Microsoft advises blocking inbound and outbound traffic on TCP port 445 on the perimeter firewall. The Computer Emergency Response Team Coordination Center (CERT/CC) also advises verifying that SMB connections from the internet “are not allowed to connect inbound to an enterprise LAN.”

While these workarounds will prevent exploitation of SMBv3 Server, it is important to note that SMBv3 Client will remain vulnerable until patches are applied.

Identifizieren betroffener Systeme

A list of Tenable plugins to identify this vulnerability will appear here as they’re released.

Weitere Informationen

Verfolgen Sie die Beiträge des Security Response Team von Tenable in der Tenable Community.

Erfahren Sie mehr über Tenable, die erste Cyber Exposure-Plattform für die ganzheitliche Verwaltung Ihrer modernen Angriffsoberfläche.

Testen Sie Tenable.io Vulnerability Management 30 Tage kostenlos.

Abonnieren Sie den Tenable Blog

Abonnieren
Kostenlos testen Jetzt kaufen

Testen Sie Tenable.io

30 TAGE KOSTENLOS

Wir bieten Ihnen vollen Zugriff auf eine moderne, cloudbasierte Schwachstellen-Management-Plattform, mit der Sie alle Ihre Assets mit beispielloser Genauigkeit sehen und nachverfolgen können. Melden Sie sich jetzt an.

Tenable.io kaufen

Wir bieten Ihnen vollen Zugriff auf eine moderne, cloudbasierte Schwachstellen-Management-Plattform, mit der Sie alle Ihre Assets mit beispielloser Genauigkeit sehen und nachverfolgen können. Erwerben Sie noch heute Ihre jährliche Subscription.

65 Assets

Wählen Sie Ihre Subscription-Option:

Jetzt kaufen
Kostenlos testen Jetzt kaufen

Testen Sie Nessus Professional kostenlos

7 TAGE KOSTENLOS

Nessus® ist der umfassendste Schwachstellen-Scanner auf dem Markt. Nessus Professional unterstützt Sie bei der Automatisierung des Scan-Prozesses, spart Zeit in Ihren Compliance-Zyklen und ermöglicht Ihnen die Einbindung Ihres IT-Teams.

Nessus Professional kaufen

Nessus® ist der umfassendste Schwachstellen-Scanner auf dem Markt. Nessus Professional unterstützt Sie bei der Automatisierung des Scan-Prozesses, spart Zeit in Ihren Compliance-Zyklen und ermöglicht Ihnen die Einbindung Ihres IT-Teams.

Mehrjahreslizenz kaufen und sparen! Mit Advanced Support erhalten Sie rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr Zugang zum Support – per Telefon, Chat und über die Community. Vollständige Details finden Sie hier.

Kostenlos testen Jetzt kaufen

Tenable.io Web Application Scanning testen

30 TAGE KOSTENLOS

Profitieren Sie vom vollen Zugriff auf unser neuestes Angebot zum Scannen von Web-Applikationen, das als Teil der Tenable.io-Plattform für moderne Applikationen entwickelt wurde. Scannen Sie auf sichere Weise Ihr gesamtes Online-Portfolio auf Schwachstellen – mit hoher Genauigkeit und ohne großen manuellen Aufwand oder Unterbrechung kritischer Web-Applikationen. Melden Sie sich jetzt an.

Tenable.io Web Application Scanning kaufen

Wir bieten Ihnen vollen Zugriff auf eine moderne, cloudbasierte Schwachstellen-Management-Plattform, mit der Sie alle Ihre Assets mit beispielloser Genauigkeit sehen und nachverfolgen können. Erwerben Sie noch heute Ihre jährliche Subscription.

5 FQDN

3.578,00 USD

Jetzt kaufen

Kostenlos testen Vertrieb kontaktieren

Tenable.io Container Security testen

30 TAGE KOSTENLOS

Profitieren Sie von vollem Zugriff auf die einzige Lösung für Containersicherheit, die in eine Schwachstellen-Management-Plattform integriert ist. Überwachen Sie Container-Images auf Schwachstellen, Malware und Richtlinienverstöße. Kann in Systeme für kontinuierliche Integration und Bereitstellung (CI/CD) eingebunden werden, um DevOps-Praktiken zu unterstützen, die Sicherheit zu stärken und die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien zu fördern.

Tenable.io Container Security kaufen

Tenable.io Container Security ermöglicht eine nahtlose und sichere Umsetzung von DevOps-Prozessen, indem es die Sicherheit von Container-Images – einschließlich Schwachstellen, Malware und Richtlinienverletzungen – durch Integration in den Build-Prozess transparent macht.

Erfahren Sie mehr über Industrial Security

Demo für Tenable.sc anfordern

Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten in das Formular unten ein. Ein Vertriebsmitarbeiter wird Sie in Kürze kontaktieren, um einen Termin für die Demo zu vereinbaren.Sie können auch einen kurzen Kommentar mitschicken (begrenzt auf 255 Zeichen). Bitte beachten Sie, dass Felder mit einem Sternchen (*) Pflichtfelder sind.

Kostenlos testen Vertrieb kontaktieren

Tenable Lumin testen

30 TAGE KOSTENLOS

Mit Tenable Lumin können Sie Ihre Cyber Exposure visualisieren und genauer untersuchen, die allmähliche Reduzierung von Risiken nachverfolgen und Benchmark-Vergleiche mit ähnlichen Unternehmen anstellen.

Tenable Lumin kaufen

Kontaktieren Sie einen Vertriebsmitarbeiter, um zu erfahren, wie Lumin Sie dabei unterstützen kann, Einblick in Ihr gesamtes Unternehmen zu erhalten und Cyberrisiken zu managen.

Demo von Tenable.ot anfordern

Passgenauer Schutz Ihrer operativen Technologien –
durch effektive Risikoreduzierung.