Facebook Google Plus Twitter LinkedIn YouTube RSS Menu Search Resource - BlogResource - WebinarResource - ReportResource - Eventicons_066 icons_067icons_068icons_069icons_070

Tenable Studie: Strategisches Schwachstellen-Assessment ist Basis der Cybersicherheit für die Hälfte der Unternehmen

9. Oktober 2018

München

Eine Studie unter 2.100 Organisationen zeigt die globale Verteilung der Methoden, mit der Unternehmen Cyberrisiken bewerten

Tenable™, das Cyber Exposure-Unternehmen, stellt seinen Bericht zu Strategien der Cyberverteidiger vor. Basierend auf telemetrischen Daten hat Tenable analysiert, wie 2.100 Unternehmen weltweit ihre Gefährdung durch Schwachstellen untersuchen. Diese Analysen sind ein zentraler Aspekt der Cybersecurity. Der Bericht belegt, dass fast 48 Prozent der Unternehmen auf strategisches Vulnerability-Assessment als Grundlage ihrer Cyber‑Abwehr und Risikominderung setzen. Dieses strategische Vulnerability-Assessment wurde dabei als mehr oder weniger fortschrittliches Programm definiert, das zielgerichtetes, maßgeschneidertes Scanning sowie die nach Geschäftsrelevanz priorisierte Zuteilung von Computing‑Ressourcen umfasst. Von diesen Unternehmen können jedoch nur fünf Prozent der höchsten Entwicklungsstufe zugerechnet werden. Dieser Entwicklungsgrad ist erreicht, sobald die genannten Assessments alle Assets umfassend abdecken und sie zu einem Eckpfeiler des Programms machen. Am anderen Ende der Skala erledigen 33 Prozent der Unternehmen lediglich die nötigsten Aufgaben beim Schwachstellen‑Assessment: Sie erfüllen nur das Minimum dessen, was Compliance‑Anforderungen verlangen und nehmen eine geschäftsschädigende Sicherheitsverletzung in Kauf.

Der bereits veröffentlichte Tenable-Report zum Zeitvorteil von Angreifern zeigte, dass Cyberkriminelle durchschnittlich sieben Tage Zeit haben, um eine Schwachstelle auszunutzen. Erst nach diesem Zeitraum untersuchen Firmen ihre Netzwerke auf Schwachstellen und beurteilen, ob sie gefährdet sind. Diese zeitliche Lücke hängt direkt mit der Art der Schwachstellen‑Assessments zusammen: Je strategischer und fortschrittlicher der Ansatz ist, umso kleiner ist das zeitliche Fenster für Angreifer und dementsprechend das Risiko für Unternehmen.

„In nicht allzu ferner Zukunft wird es zwei Arten von Unternehmen geben: Diejenigen, die sich der Herausforderung stellen und ihr Cyberrisiko reduzieren, und diejenigen, die es nicht schaffen, sich den kontinuierlich und immer schneller wandelnden IT‑Umgebungen anzupassen“, kommentiert Tom Parsons, Senior Director of Product Management, Tenable. „Für unsere Branche ist der Report ein Weckruf. Wir müssen uns ins Zeug legen, damit die Cyber‑Verteidiger wieder einen Vorsprung haben. Dazu gehört zunächst, konsequentes Assessment der Schwachstellen als Basis eines fortschrittlichen Schwachstellenmanagements und schließlich das zu erreichendes Ziel: Cyber Exposure, die die gesamte Angriffsoberfläche im Blick hat.“

Tenable Research analysierte für die Untersuchung mehr als drei Monate lang Telemetrie‑Daten von Unternehmen in mehr als 60 Ländern. Auf Basis der erhobenen Daten identifizierte das Team die verschiedenen Stufen der Security‑Entwicklung und gewann Einblicke in die strategische Ausrichtung der Unternehmen. Die Ergebnisse können Unternehmen dabei helfen, ihre Cyberrisiken zu verwalten, zu erfassen und schlussendlich zu reduzieren. Ziel der Untersuchung war es, durch Analyse des Ist-Zustands zu erkennen, wie Sicherheitsteams ihre Abwehr-Strategien verbessern können.

Die wichtigsten Ergebnisse:

Es gibt vier dedizierte Strategien für das Schwachstellen‑Assessment:

  • Minimalist („der Minimalist“) führt ein Minimum an Assessment durch, wie es etwa Compliance‑Anforderungen erfordern. 33 Prozent der untersuchten Unternehmen fallen in diese Kategorie, führen begrenzte Assessments lediglich ausgewählter Assets durch. Zu dieser Gruppe gehören zahlreiche, bedrohte Unternehmen. Sie sollten schnellstens tätig werden und damit beginnen, ihre KPIs zu verbessern.
  • Surveyor („der Überblicker“) führt regelmäßig breit aufgestellte Schwachstellen‑Assessments durch, vernachlässigenvernachlässigt aber Authentifizierung und passenpasst Scan‑Vorlagen selten an. 19 Prozent der Unternehmen verfolgen diesen inspizierenden Ansatz, der einem geringen oder mittleren Entwicklungsgrad entspricht.
  • Durchführung von Schwachstellenbewertungen mit hohem Reifegrade, wobei nur selektive Assets bewertet werden. 43 Prozent verfolgen diesen Ansatz, der auf eine solide Strategie hindeutet. Diese Strategie umfasst eine solide Scan‑Frequenz, zielgerichtete Scan‑Vorlagen sowie breit aufgestellte Asset‑Authentifizierung und ‑Priorisierung. Zahlreiche der damit verbundenen Aufgaben sind echte Herausforderungen. Dazu zählen beispielsweise Schwachstellen zu managen, die Zustimmung der Unternehmensleitung zu erlangen, verschiedene Abteilungen in die Abläufe zu integrieren, Mitarbeiter und deren Kenntnisse auf dem aktuellsten Stand zu halten und dies bei Bedarf in großem Umfang durchführen zu können. Sobald Sicherheits-Teams all dies können, liefert dieser Ansatz gute Ergebnisse. Zudem ist dies ein solider Ausgangspunkt, um die nächste Stufe der Entwicklung zu erreichen.
  • Dilligent („der Gewissenhafte“) entspricht dem höchsten Entwicklungsniveau. Dieses ist charakterisiert durch eine hohe Assessment‑Frequenz, fast durchgängige Einblicke in Assets und den Grad ihrer Gefährdung. Nur fünf Prozent der Unternehmen fallen in diese Kategorie, die Assets umfassend abdeckt und zielgerichtete, maßgeschneiderte Untersuchungen umfasst sowie Scans für jeden Anwendungsfall.
  • Über alle Entwicklungsstufen hinweg profitieren Unternehmen davon, Schwachstellen‑Assessment nach dem Gießkannenprinzip zu vermeiden. Stattdessen sollten sie strategisch vorgehen und weitere Sicherheitsmaßnahmen integrieren, etwa regelmäßige, authentifizierte Scans. So machen sie ihre Schwachstellen‑Programme noch effizienter.

Mehr Informationen über die Untersuchung finden Sie im Tenable‑Blogpost: https://www.tenable.com/blog/how-mature-are-your-cyber-defender-strategies.

Besuchen Sie Tenable bei Black Hat USA 2018 in Las Vegas (Stand 404).

Über Tenable
Tenable ist ein Cyber Exposure-Unternehmen. Weltweit vertrauen über 27.000 Unternehmen auf Tenable, um Cyberrisiken zu verstehen und zu reduzieren. Die Erfinder von Nessus haben ihre Expertise im Bereich Vulnerabilities in Tenable.io kombiniert und liefern die branchenweit erste Plattform, die Echtzeit-Einblick in alle Assets auf jeder beliebigen Computing-Plattform gewährt und diese Assets sichert. Der Kundenstamm von Tenable umfasst 53 Prozent der Fortune 500, 29 Prozent der Global 2000 und große Regierungsstellen. Mehr auf: https://de.tenable.com/.

Kontakt:
Martin Stummer/ Andrej Kornienko/ Duygu Duru
[email protected]/[email protected]/[email protected]
+49-89-99 38 87-34/ -37/ -44

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unsere E-Mail-Benachrichtigungen über neue Pressemitteilungen.

Aktuelles zu Pressemitteilungen abonnieren

Kostenlos testen Jetzt kaufen

Testen Sie Tenable.io

30 TAGE KOSTENLOS

Wir bieten Ihnen vollen Zugriff auf eine moderne, cloudbasierte Schwachstellen-Management-Plattform, mit der Sie alle Ihre Assets mit beispielloser Genauigkeit sehen und nachverfolgen können. Melden Sie sich jetzt an.

Tenable.io kaufen

Wir bieten Ihnen vollen Zugriff auf eine moderne, cloudbasierte Schwachstellen-Management-Plattform, mit der Sie alle Ihre Assets mit beispielloser Genauigkeit sehen und nachverfolgen können. Erwerben Sie noch heute Ihre jährliche Subscription.

65 Assets

2.275,00 USD

Jetzt kaufen

Kostenlos testen Jetzt kaufen

Testen Sie Nessus Professional kostenlos

7 TAGE KOSTENLOS

Nessus® ist der umfassendste Schwachstellen-Scanner auf dem Markt. Nessus Professional unterstützt Sie bei der Automatisierung des Scan-Prozesses, spart Zeit in Ihren Compliance-Zyklen und ermöglicht Ihnen die Einbindung Ihres IT-Teams.

Nessus Professional kaufen

Nessus® ist der umfassendste Schwachstellen-Scanner auf dem Markt. Nessus Professional unterstützt Sie bei der Automatisierung des Scan-Prozesses, spart Zeit in Ihren Compliance-Zyklen und ermöglicht Ihnen die Einbindung Ihres IT-Teams.

Mehrjahreslizenz kaufen und sparen! Mit Advanced Support haben Sie rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr Zugang zum Support – per Telefon, Chat und E-Mail sowie über die Community. Vollständige Details finden Sie hier.

KOSTENLOSER Advanced Support

beim Kauf von Nessus Professional

Kostenlos testen Jetzt kaufen

Tenable.io Web Application Scanning testen

30 TAGE KOSTENLOS

Profitieren Sie vom vollen Zugriff auf unser neuestes Angebot zum Scannen von Web-Applikationen, das als Teil der Tenable.io-Plattform für moderne Applikationen entwickelt wurde. Scannen Sie auf sichere Weise Ihr gesamtes Online-Portfolio auf Schwachstellen – mit hoher Genauigkeit und ohne großen manuellen Aufwand oder Unterbrechung kritischer Web-Applikationen. Melden Sie sich jetzt an.

Tenable.io Web Application Scanning kaufen

Wir bieten Ihnen vollen Zugriff auf eine moderne, cloudbasierte Schwachstellen-Management-Plattform, mit der Sie alle Ihre Assets mit beispielloser Genauigkeit sehen und nachverfolgen können. Erwerben Sie noch heute Ihre jährliche Subscription.

5 FQDN

3.578,00 USD

Jetzt kaufen

Kostenlos testen Vertrieb kontaktieren

Tenable.io Container Security testen

30 TAGE KOSTENLOS

Profitieren Sie von vollem Zugriff auf die einzige Lösung für Containersicherheit, die in eine Schwachstellen-Management-Plattform integriert ist. Überwachen Sie Container-Images auf Schwachstellen, Malware und Richtlinienverstöße. Kann in Systeme für kontinuierliche Integration und Bereitstellung (CI/CD) eingebunden werden, um DevOps-Praktiken zu unterstützen, die Sicherheit zu stärken und die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien zu fördern.

Tenable.io Container Security kaufen

Tenable.io Container Security ermöglicht eine nahtlose und sichere Umsetzung von DevOps-Prozessen, indem es die Sicherheit von Container-Images – einschließlich Schwachstellen, Malware und Richtlinienverletzungen – durch Integration in den Build-Prozess transparent macht.

Erfahren Sie mehr über Industrial Security

Demo für Tenable.sc anfordern

Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten in das Formular unten ein. Ein Vertriebsmitarbeiter wird Sie in Kürze kontaktieren, um einen Termin für die Demo zu vereinbaren.Sie können auch einen kurzen Kommentar mitschicken (begrenzt auf 255 Zeichen). Bitte beachten Sie, dass Felder mit einem Sternchen (*) Pflichtfelder sind.

Kostenlos testen Vertrieb kontaktieren

Tenable Lumin testen

30 TAGE KOSTENLOS

Mit Tenable Lumin können Sie Ihre Cyber Exposure visualisieren und genauer untersuchen, die allmähliche Reduzierung von Risiken nachverfolgen und Benchmark-Vergleiche mit ähnlichen Unternehmen anstellen.

Tenable Lumin kaufen

Kontaktieren Sie einen Vertriebsmitarbeiter, um zu erfahren, wie Lumin Sie dabei unterstützen kann, Einblick in Ihr gesamtes Unternehmen zu erhalten und Cyberrisiken zu managen.

Demo von Tenable.ot anfordern

Passgenauer Schutz Ihrer operativen Technologien –
durch effektive Risikoreduzierung.